Archive for March, 2007

Gedanken zum Wochenende

March 31, 2007

Was antwortet man einer jungen Lady, d.h. um die 30, die sich bitterlich darüber beklagt, dass ihr unterstellt werde, sie hätte Wert- und Moralvorstellungen aus dem Jahre 1915, als es noch Ladies und Gentlemen gab?

Schwierig, schwierig, ein Willkommensgruß aus dem hier und jetzt?

Während ich noch rätsle, klicke ich auf einen Link zur Zeit, der sich vehement mit dem Konservativismus als state of the art auseinandersetzt. Egal wie man zur Diskussion steht, es wird ZEIT-Geschichte geschrieben ohne dass wir es wirklich bemerken.

Prädikat: lesenswert

Jürgen, das enfant terrible

March 31, 2007

Man kann ja zu ihm und seinem Blatt stehen wie er will, ab und an trifft er den Nagel auf den Kopf wie hier mit dem jünsten Kommentar. Man muss allerdings auf Politik aktuell und dann auf Kommentar gehen. In der printversion ist der Text allerdings wesentlich ausführlicher und noch direkter.

Wir denken, uns Jürgen hat eine Antwort verdient und die wird kommen! :-))

Blogs sind schneller :-))

March 29, 2007

Lange nach uns kommt jetzt auch Zahn-Online  bzw. die Kammern auf den Trichter und kommentieren:

McZahn-Patienten sind die Leidtragenden
vom 29.03.2007

Eingriffe in zahnärztliche Berufsausübung von Zahnärztekammer kritisiert

Münster/Bünde. Erschrocken zeigt sich die Zahnärztekammer Westfalen-Lippe über die der Presse zu entnehmenden aktuellen Entwicklungen in der bislang im Kammerbereich einzigen McZahn-Praxis in Bünde. Danach warteten etwa 100 Patienten seit Wochen auf ihren endgültigen Zahnersatz, weil McZahn die vereinbarte Lieferung von Prothesen und den Zugriff auf Patientendaten verweigere.

Dr. Walter Dieckhoff, Präsident der Zahnärztekammer Westfalen-Lippe: „Wenn derart in Belange der zahnärztlichen Berufsausübung eingegriffen wird, dann ist dies bedenklich. Es kann nicht sein, dass gewerbliche Unternehmen über den Umgang mit Patientendaten bestimmen und so für die Behandlung wichtige Informationen zurückhalten. Wenn die Presseberichte stimmen, so sind die McZahn-Patienten eindeutig die Leidtragenden.“ 

Auch die kölnische Rundschau berichtet 

Zwergenaufstand

March 29, 2007

Tumultartige Szenen hat es wohl an manchen Ständen bei der IDS gegeben. Wie mir jetzt schon mehrfach zugesteckt wurde, waren eine ganze Reihe Kollegen empört darüber, dass sie keine Einladung zu “diversen” Festivitäten bekommen haben.  Es fehlte noch, dass man sich geprügelt hat. So manche Firma reagierte konsterniert, weil sie selbst etwa für die strictly dental night nur ein kleines Kontingent bekommen hat.  Begehrt waren auchd die Bootfsfahrten von Bego oder Degudent, aber da sitzt man den ganzen Abend auf so einem ollen Kahn, ohne dass man sich verdünnisieren kann.

Events sind immer was Feines, vor allem, wenn es sich um Veranstaltungen handelt, für die man als kleiner Wicht drei Nummern zu klein ist. Und man dann doch irgendwie “aus versehen” beim CEO am Tisch sitzt.

Andererseits handelt es sich bei diesen Messeevents möglicherweise um ein gigantisches Missverständnis: die Frage ist, wer feiert sich denn da? Und wer bezahlt den Sch*** letztendlich?

O.K. o.k. wir machen selber Party und Kaufen dort, wo es reale Preise gibt! 

McZahn geht in die zweite Runde

March 28, 2007

http://www.nw-news.de/nw/lokale_news/buende/buende/?cnt=1474421  Franchise-Unternehmen benutzt Lieferung von Zahnersatz als Druckmittelschreibt die neue Westfälische und zwar hier:

Bünder Zahnarzt weigert sich, mehr zu zahlen
VON ANDREA ROLFE

 Bünde. Schlagabtausch bei McZahn: Nachdem am Montag bekannt geworden  war, 
dass die Geschäftsführung des in Willich ansässigen Unternehmens  dem in Bünde 
praktizierenden Zahnarzt Dr. Ralph Koeser die Lieferung  von dringend notwendigem 
Zahnersatz für 100 Patienten verweigert, geht  der Streit in die nächste Runde. 
Egon Peifer, Pressesprecher der AG,  betont: “Solange Dr. Koeser nicht alle Punkte 
seines Vertrags einhält,  liefern wir ihm keine Kronen, Brücken oder Prothesen.  
Die Kassenärztliche Vereinigung (KZV) Westfalen hat für das Verhalten  der McZahn-AG 
kein Verständnis: “Es ist eine Sauerei, das interne  Streitigkeiten auf dem Rücken der 
Patienten ausgetragen werden”, sagt  Pressesprecher Manfred Sietz. 
Während sich Peifer verteidigt und  beteuert, erst eine Woche den Zahnersatz 
zurückgehalten zu haben,  bleibt Koeser bei der Aussage, dass ihm seit acht Wochen 
Brücken und  Prothesen fehlen, die dringend mit den Provisorien der Patienten  
ausgetauscht werden müssten. Wie gestern berichtet, hieß es seitens der  AG, 
man wolle die Zusammenarbeit mit Koeser beenden, da es Hinweise  gäbe, 
dass der Franchise-Nehmer manisch-depressiv sei und sich bei  Patienten im 
Ton vergriffen habe.    Hintergrund des Streits ist aber offenbar ein anderer. 
Peifer: “Dr.  Koeser hat vertragsgebundene Zahlungen an die McZahn-AG nicht  geleistet.” 
Dass 200 Heil- und Kostenpläne nicht erstellt worden seien,  läge nicht in der Schuld 
des Unter-nehmens, sondern daran, dass Koeser  die Pläne nicht korrekt ausgefüllt habe.
  Der in Bünde ansässige Zahnarzt dementiert dies: “Die Pläne wurden  absichtlich 
einbehalten, damit wir nicht mehr die Möglichkeit haben,  die Fehler quartalsgerecht zu 
verbessern.” Es habe über dieses Thema  bereits ein Gespräch mit der Geschäftsführung 
in Willich gegeben, das  allerdings fruchtlos verlaufen sei.  Koeser vermutet, dass Mc-Zahn
 den Vertrag mit ihm kündigen will, weil  er sich nicht auf einen neuen Vertrag einlassen will,
 in dem das  Franchise-Unternehmen höhere Franchisegebühren fordert: “Ich wollte den  
Vertrag, der von der Geschäftführung einseitig verändert wurde, nicht  unterschreiben. 
Seither eskaliert die Situation”, so der Zahnarzt.  Die KZV rät Patienten, die derzeit ein 
Provisorium tragen und dringend  den Zahnersatz benötigen, sich zunächst an ihre Kassen 
und dann an  einen anderen Zahnarzt zu wenden: “Die Kasse muss den Heil- und  
Kostenplan umschreiben. “Wenn dem Zahnarzt der geänderte und genehmigte  Plan 
vorliegt, dürfte es keine Probleme geben.” 

Kehraus!

March 27, 2007

alles vorbei, alles over! so nach und nach trudeln die bestellten Sächelchen ein. Langsam gehen die Leberwerte wieder gegen “normal” und der Alltag hat sich wieder eingestellt.

Was bleibt von diesem Megahype übrig?

Alles war toll, super bestens und überhaupt, die deutsche Dentalindustrie das sind die größten!

Und was sagen die Zahnärzte? Viele hatten den Zirkus satt, waren relativ schnell wieder abgedüst. Vor allem älteren Kollegen ging die Show mächtig gegen den Strich.  In der dentalen medialen Öffentlichkeit ist kaum ein kritisches Wort zu hören. Ja nä, is klar, schließlich sind wir doch nicht korrupt auf ein paar esoterische Spinner, die den Zeitgeist verschlafen haben.

Wer ist das eigentlich, der Zeitgeist?

Übrigens, hat uns eigentlich schon mal jemand gefragt, was wir an Produkten haben wollen und was wir brauchen?  

IDS strictly dental night & the day after

March 24, 2007

soeben wurden die neuen sächelchen hochgeladen :-))

finden sich bei youtube!

[http://www.youtube.com/watch?v=J6naQV2xeyw]

IDS – die Parties

March 22, 2007

wer nicht zur Messe kann, kann hier wenigstens einen kleinen Blick auf die Parties werfen oder  hier

ich weiß, das ist gemein, aber so ists halt 😉

 weitere Neuigkeiten in Kürze!

Computer-GEZ: Hat sich der Gesetzgeber ausgetrickst?

March 21, 2007

Auf akademie.de erklärt Dietrich von Hase, wieso die meisten Gewerbetreibenden und Freiberufler auch seit Jahresanfang keinen PC bei der GEZ anmelden müssen. Der Autor verweist auf das Gesetz, wonach die Rundfunkgebühr für einen PC nur anfällt, wenn auf dem gleichen “Grundstück” noch kein anderes Rundfunkgerät angemeldet ist. Von Hase erklärt, was nach seiner Meinung unter “Grundstück” zu verstehen ist: die jeweilige Parzelle. In der Konsequenz bedeute dies, dass für die weitaus meisten Betroffenen, die in mehrfach genutzten Objekten sitzen, keine Gebührenpflicht entsteht. Denn irgendwer – und sei es eine Familie – habe sicher schon ein Rundfunkgerät angemeldet. Von Hase: “Der Gesetzgeber hat sich hier über den Grundstücksbegriff gewissermaßen selbst ausgetrickst.” Zum Beitrag auf akademie.de.

 schreibt lawblog und und bezieht sich auf Akademie.de

die Revolution!

March 20, 2007

Hach, wie ist die IDS toll. So eine Fülle von Neuheiten. Das allerneuste *Trommelwirbel* ein Implantatsystem! und (nochmehr Trommel) neue elektrische Zahnbürsten. Neues Bonding, Neues CAD/CAM, neuneuneu!

Also, liebe Leser, kaufen Sie!