Archive for March 28th, 2007

McZahn geht in die zweite Runde

March 28, 2007

http://www.nw-news.de/nw/lokale_news/buende/buende/?cnt=1474421  Franchise-Unternehmen benutzt Lieferung von Zahnersatz als Druckmittelschreibt die neue Westfälische und zwar hier:

Bünder Zahnarzt weigert sich, mehr zu zahlen
VON ANDREA ROLFE

 Bünde. Schlagabtausch bei McZahn: Nachdem am Montag bekannt geworden  war, 
dass die Geschäftsführung des in Willich ansässigen Unternehmens  dem in Bünde 
praktizierenden Zahnarzt Dr. Ralph Koeser die Lieferung  von dringend notwendigem 
Zahnersatz für 100 Patienten verweigert, geht  der Streit in die nächste Runde. 
Egon Peifer, Pressesprecher der AG,  betont: “Solange Dr. Koeser nicht alle Punkte 
seines Vertrags einhält,  liefern wir ihm keine Kronen, Brücken oder Prothesen.  
Die Kassenärztliche Vereinigung (KZV) Westfalen hat für das Verhalten  der McZahn-AG 
kein Verständnis: “Es ist eine Sauerei, das interne  Streitigkeiten auf dem Rücken der 
Patienten ausgetragen werden”, sagt  Pressesprecher Manfred Sietz. 
Während sich Peifer verteidigt und  beteuert, erst eine Woche den Zahnersatz 
zurückgehalten zu haben,  bleibt Koeser bei der Aussage, dass ihm seit acht Wochen 
Brücken und  Prothesen fehlen, die dringend mit den Provisorien der Patienten  
ausgetauscht werden müssten. Wie gestern berichtet, hieß es seitens der  AG, 
man wolle die Zusammenarbeit mit Koeser beenden, da es Hinweise  gäbe, 
dass der Franchise-Nehmer manisch-depressiv sei und sich bei  Patienten im 
Ton vergriffen habe.    Hintergrund des Streits ist aber offenbar ein anderer. 
Peifer: “Dr.  Koeser hat vertragsgebundene Zahlungen an die McZahn-AG nicht  geleistet.” 
Dass 200 Heil- und Kostenpläne nicht erstellt worden seien,  läge nicht in der Schuld 
des Unter-nehmens, sondern daran, dass Koeser  die Pläne nicht korrekt ausgefüllt habe.
  Der in Bünde ansässige Zahnarzt dementiert dies: “Die Pläne wurden  absichtlich 
einbehalten, damit wir nicht mehr die Möglichkeit haben,  die Fehler quartalsgerecht zu 
verbessern.” Es habe über dieses Thema  bereits ein Gespräch mit der Geschäftsführung 
in Willich gegeben, das  allerdings fruchtlos verlaufen sei.  Koeser vermutet, dass Mc-Zahn
 den Vertrag mit ihm kündigen will, weil  er sich nicht auf einen neuen Vertrag einlassen will,
 in dem das  Franchise-Unternehmen höhere Franchisegebühren fordert: “Ich wollte den  
Vertrag, der von der Geschäftführung einseitig verändert wurde, nicht  unterschreiben. 
Seither eskaliert die Situation”, so der Zahnarzt.  Die KZV rät Patienten, die derzeit ein 
Provisorium tragen und dringend  den Zahnersatz benötigen, sich zunächst an ihre Kassen 
und dann an  einen anderen Zahnarzt zu wenden: “Die Kasse muss den Heil- und  
Kostenplan umschreiben. “Wenn dem Zahnarzt der geänderte und genehmigte  Plan 
vorliegt, dürfte es keine Probleme geben.” 
Advertisements