noch mehr chinesische Medizin

by

diesmal aus dem Mannheimer Morgen: 

Forschung: Wissenschaftler des DKFZ entdecken Pflanzenstoff

Chinesische Medizin soll Krebs heilen

Dr. Min Li-Weber, Wissenschaftlerin am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ), hat einen Pflanzenstoff entdeckt, der bei der Krebsbekämpfung helfen könnte. So enthält das Baikal-Helmkraut – das in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet wird – den Pflanzenfarbstoff Wogonin. Diese Substanz löst nach DKFZ-Angaben in Tumorzellen das Todesprogamm “Apoptose” aus, hat auf gesunde Zellen jedoch so gut wie keinen Effekt. Schäden an Genen, die das Wachstum kontrollieren, können eine Zelle zur Gefahr für den Organismus machen. Einen Schutz bietet das als Apoptose bekannte Todesprogramm, das geschädigte Zellen, die außer Kontrolle geraten könnten, in den Freitod treibt. Dieser lebensrettende Mechanismus funktioniere jedoch in den meisten Tumorzellen nicht mehr, da zahlreiche Steuermoleküle defekt sind. Die Forscher versuchen deshalb seit langem, in den Tumorzellen die Fähigkeit zum kontrollierten Selbstmord wiederherzustellen, was jetzt mit dem Flavonoid Wogonin gelungen ist. Die Versuche mit Mäusen seien so überzeugend, dass die Eignung von Wogonin als Therapeutikum für leukämische Erkrankungen weiter geprüft werden soll. sin

Advertisements

One Response to “noch mehr chinesische Medizin”

  1. Interessante Blogposts am 01. Januar « Dar Board - Blog Says:

    […] noch mehr chinesische Medizin bei dental!fe […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: