Archive for June 20th, 2008

Zahnteufelchen freut sich über Amy Winehouse

June 20, 2008

schwindelerregende Zugriffszahlen genießt Zahnteufelchens Weblog

Was machen die blos mit der armen Amy Winehouse?

wünschen gute Besserung von unserer Seite!

Advertisements

Cochrane Review: Exzessive Chlorhexidin-Anwendung in der Parodontitistherapie fraglich

June 20, 2008

Eine aktuelle Bewertung der in der medizinischen Fachwelt hoch angesehenen Cochrane Collaboration bestätigt: Full-Mouth Desinfektion mit Chlorhexidin während einer Parodontitistherapie ist klinisch nicht zwingend gerechtfertigt. Eine 0,2%ige CHX-Lösung, wie meridol paro CHX 0,2% ist demnach völlig ausreichend.

Lörrach, 18. Juni 2008 – In einem 2008 erschienenen Cochrane Review wurde untersucht, welche nicht-chirurgische Therapieform bei Parodontalerkrankungen die klinisch effektivste sei. Die Experten verglichen die Full-Mouth-Disinfection (Scaling und Wurzelglättung innerhalb von 24 h kombiniert mit einer adjuvanten Chlorhexidin-Gabe) mit Full-Mouth Scaling (nur Scaling und Wurzelglättung innerhalb von 24 h) sowie mit konventionellem quadrantenweisen Scaling und Wurzelglätten. Dabei zeigten sie auf, dass die Full-Mouth Disinfection im Vergleich zur konventionellen quadrantenweisen Therapie nur eine bescheidene zusätzliche Reduktion der Taschentiefe bei mitteltiefen Taschen von einwurzeligen Zähnen erzielte. Deshalb stellen die Autoren für die Praxis den Nutzen der exzessiven Verwendung von Chlorhexidin-Präparaten über Monate in der Parodontitistherapie in Frage. Letztendlich müsse in Abhängigkeit von den Präferenzen des Patienten und dem Nutzen im Einzelfall jedes Mal wieder neu entschieden werden, welche der drei nicht-chirurgischen Parodontitistherapieansätze Anwendung findet.

Daraus kann für die Praxis abgeleitet werden, dass verschiedene Darreichungsformen von CHX überflüssig sind und eine kurzweilige Mundspülung mit 0,2% CHX, wie in meridol paro CHX 0,2%, völlig ausreicht. Dieses Präparat bietet dadurch, dass es alkoholfrei ist, auch Sicherheit bei der Empfehlung für jeden Patienten. In einer weiteren langfristigen Anwendung kann auf den meridol-Verbund (Mundspül-Lösung, Zahnpasta und Zahnbürste) zurückgegriffen werden.

Quelle: Gaba-Dent