Archive for September 17th, 2008

Positionspapier des Berufsverbands bayerischer Zahnärzte „Zukunft Zahnärzte Bayern“ (ZZB)

September 17, 2008

Ein Positionspapier des Berufsverbands bayerischer Zahnärzte „Zukunft Zahnärzte Bayern“ (ZZB)
In der Endphase der Abstimmungen über die neue Approbationsordnung für Zahnärzte wurde im Jahr 2007 eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Bundeszahnärztekammer (BZÄK), der deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) und der Vereinigung der Hochschullehrer für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (VHZMK) zur Einführung eines modularen Systems der postgradualen zahnärztlichen Fort- und Weiterbildung geschlossen. In dem „Weißbuch, Band 2“ – herausgegeben durch die Bayerische Landeszahnärztekammer, die Landeszahnärztekammer Hessen und die Zahnärztekammer Nordrhein – legen vorwiegend Hochschullehrer das eigentliche Manifest dieser Kooperationsvereinbarung vor. Hier finden sich zwei Kernaussagen:
1. Der zahnmedizinische Generalist ist ein Modell der Vergangenheit. In Zukunft soll es Hauszahnärzte und Spezialisten mit Masterabschluss oder Weiterbildung
zum Fachzahnarzt geben. Für den Hauszahnarzt
gilt ein eingeschränktes Leistungsspektrum.
2. Die Studienzeit bietet nicht genügend Raum zur Ausbildung in allen wichtigen Bereichen der Zahnmedizin,
so dass eine postgraduale Weiterbildung zum integralen Bestandteil der Berufsausbildung werden muss.
Begründet werden diese Veränderungen mit dem Bologna- Prozess und dem „enormen Wissenzuwachs“ – einer „Wissensexplosion“ – in der Zahnmedizin.

(more…)