Apo-Bank und Abschleppunternehmer kreiern McDonalds-Dental

by

Südkurier-Rottweil: – Wenn ein Arzt und ein Dienstleister beim Fläschle Rotwein zusammensitzen, kann Interessantes dabei herauskommen. In dem Falle ein neues Konzept für ein Ärztehaus. Frei nach dem Motto: “Lange Wartezeiten? Wie wärs mit einem Autoschalter?” Diesen Autoschalter für den Arzttermin, den wirds demnächst geben, in Zimmern. Der Rottweiler Unternehmer Dieter E. Albrecht, der unter anderem eine Abschleppfirma betreibt und als Bürgermeister in Rottweil kandidiert, hat in den vergangenen beiden Jahren gemeinsam mit Ärzten und der apoKom, einer Tochter der Ärzte- und Apothekerbank, das Konzept “Doc In” entwickelt und gleich auch schützen lassen.

Nun wird es umgesetzt: Auf Albrechts Gelände im Zimmerner Steinhäuslebühl soll 2010 der Bau beginnen. Die Idee des “Doc In”: Die Ärzte sind Gesellschafter des Projekts, bauen ihre Praxis nach ihren eigenen Vorstellungen, teilen sich aber Labor, Verwaltung, EDV, Umkleideräume, Wartezimmer, Operationsräume und die Geräte. Dazu kommen eine Apotheke mit Autoschalter, jede Menge kostenlose Parkplätze, gut erreichbar, sogar mit dem Hubschrauber, wenns ganz schnell gehen muss. Unternehmer Albrecht hat sich gut vorbereitet: Der Standort wurde gründlich analysiert, sogar eine Verkehrszählung gemacht und natürlich die Entwicklung im Gesundheitswesen ins Auge gefasst. Die bedeutet ab 2011 größeren Wettbewerb unter den Ärzten.

Ubald Hullin, Niederlassungsleiter Süd der apoKom, betont, dass sich Ärzte auf erhebliche Strukturveränderungen einstellen müssen, unter anderem auf mehr Wettbewerb. Nach seiner Überzeugung sind die Partner beim “Doc In” darauf gut vorbereitet. Hullin bescheinigt dem Initiator “die erfolgreiche Umsetzung der Vision eines zukunftsfähigen Konzeptes für kooperative Ärztehäuser – mit überzeugenden Vorteilen für die beteiligten Partner und Patienten.” Da wäre zum Beispiel ein zentraler Empfang im Eingangsbereich mit Kinderspielinsel, speziellen Kindertoiletten, Ruhe- und Lesezonen, Informations- und Beratungsbereichen sowie Getränkeausschank. Dazu kommt eine Apotheke mit Drive-In-Schalter, an dem man auch Arzttermine vereinbaren kann und schon eine kurze Beratung bekommt.

Ausgedacht haben sich die “Doc-In”-Macher außerdem einen Shuttle-Service zum Rottweiler Bahnhof und das “Doc- In-Mobil” für gebrechliche und ältere Menschen. Diese neue Art von Ärztehaus entstehe “nicht aus wirtschaftlich geprägter Investorenperspektive, sondern aus dem Funktionsbedarf von Medizinern, die voll mitbestimmen können”, betont Albrecht im Gespräch mit dem SÜDKURIER. Die Umgestaltung bestehender Immobilien in Ärztehäuser sei dagegen mit unwirtschaftlichen Kompromissen verbunden. Auch Ubald Hullin rät: “20 bis 30 Prozent mehr Effizienz durch kurze Wege im täglichen Betrieb sprechen klar für Neubauten.”

4 Responses to “Apo-Bank und Abschleppunternehmer kreiern McDonalds-Dental”

  1. Dieter E. Albrecht Says:

    Grüss Gott geehrte dental Interessierte,

    eine der Facharztgruppen, welche bei uns noch nicht im Boot sitzt, sind die Zahnärzte.

    Sehr wohl war ein Zahnarzt aus Rottweil mit zwei anderen Fachärzten konzeptionell in das Markenprofil und Konzept einbezogen. Dies steht aber weder in der Pressemitteilung noch wurde es so der Presse gesagt.

    Ich weiss nicht, wie die verantwortliche Redakteurin überhaupt auf diese Idee mit dem “McDonalds-Zahnarzt” kommt. Möglicherweise war sie kurz vorher beim Zahnarzt und musste lange warten. Nur so kann ich mir diese Assoziation bzgl. der Überschrift vorstellen.

    Um das mit dem Autoschalter des “Drive In” vom “Doc In®” zu verdeutlichen ein Auszug aus dem Originalvertrag und -konzept:

    “… Autoschalter „plus“ angesiedelt an der Apotheke (“plus” = mit Zusatznutzen für den Kunden wie einfachste Diagnosen, Abholung von Rezepten, Abgabe von Überweisungen etc.) …”

    Weitere Informationen, einen Pressebericht mit Pressespiegel und Kontaktpersonen finden Sie auf der Internetseite http://www.Doc.In.de.

    Herzliche Grüsse aus der ältesten Stadt Baden-Württembergs
    Dieter E. Albrecht

  2. Dieter E. Albrecht Says:

    PS:
    falsche Internetadresse im Text!

    >>> richtig: http://www.Doc-In.de <<<

    – dort gibt es sachliche Informationen, welche die reisserische Überschrift ohne jegliche Substanz revidieren. Die o.a. Überschrift ist allerdings typisch für anonyme Piraten-Blogger!

  3. Dieter E. Albrecht Says:

    Pressespiegel siehe auch:

    http://www.szon.de/lokales/tuttlingen/region/200809190653.html

    http://www.nrwz-online.de/v5/kreis/00022764/

    http://www.schwarzwaelder-bote.de/wm?catId=11738079&artId=13207159&offset=1

    [audio src="http://www.doc-in.de/Drive_in_aerztehaus_SWR.mp3" /]

  4. Dieter E. Albrecht Says:

    Bitte beachten – der Südkurier hat seine falsche und nicht dem Text entsprechende Überschrift geändert – siehe > http://www.suedkurier.de/nachrichten/bawue/Rottweil;art1070,3427231,0

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: