Aktualisierte MDK-Studie: Prothetische Versorgung im Ausland rechnet sich für Patienten oft nicht

by

mmerhin 45 Prozent der im Ausland vorgenommenen prothetischen Versorgungen sind nach deutschen Gesetzen und Richtlinien mangelhaft. Dies belegt eine Studie des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) in Rheinland-Pfalz in Zusammenarbeit mit dem Institut für medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik (IMBEI) der Universität Mainz für den Zeitraum 2006 bis 2007, wie der MDK in einer Presseinformation am 15.9.2008 berichtete.

Die aktuelle Studie schreibt eine 2004 publizierte Untersuchung zu Ergebnisqualität und Kosteneffektivität zahnärztlich-prothetischer Versorgungen im Ausland fort. Sie war zu dem Ergebnis gekommen, dass lediglich 23 Prozent von 60 begutachteten Patienten einen zufrieden stellenden Zahnersatz erhalten hatten. In vielen Fällen hatte sich der von den Patienten erwartete Kostenvorteil, für den sie sich zur Behandlung ins Ausland begeben hatten, im Nachhinein als Kostennachteil erwiesen.

mehr:

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: