Prozess gegen Zahnarzt erneut eingestellt

by

Diesen Gang hätte sich der Zahnarzt mit Praxis in der City gerne erspart. Zwei Verfahren gegen ihn wegen sexueller Nötigung und Abrechnungsbetrug wurden eingestellt. Allerdings hatte der 52-Jährigige die geforderten Geldbußen bisher nicht gezahlt – und so landete er wieder auf der Anklagebank.

Vorab: Der Zahnmediziner bleibt weiter unbestraft, das Schöffengericht stellte auch gestern beide Strafprozesse wegen geringer Schuld ein. Was den Vorwurf der sexuellen Nötigung einer Sprechstundenhilfe und einer früheren Freundin betrifft, waren sich alle Prozessbeteiligten schnell einig: „4000 Euro innerhalb einer Stunde auf das Konto der Kinderferienparty, und die Sache ist vom Tisch”, sprach Amtsrichter Ulrich Esken klare Worte. Ursprünglich hätten 6000 Euro gezahlt werden müssen. Eine Begleitung des Zahnarztes erledigte flugs den erforderlichen Gang zur Sparkasse, kam auch pünktlich mit dem Beleg zurück: Akte geschlossen. „Dieses Ergebnis ist auch im Interesse meiner Mandantin”, erklärte der Nebenkläger-Vertreter. Die Zeugenaussagen der Ex-Freundin hatten sich als „höchst widersprüchlich” gezeigt, so Richter Esken.

Geringere Geldbuße

Ein weiterer Vorwurf: Während sein Assistenzarzt in der Dortmunder Praxis bohrte, besoll der Angeklagte mehrmals in den Jahren 2005 bis 2007 in einer Münchner Privatklinik tätig gewesen sein. Gegenüber der zahnkassenärztlichen Vereinigung (ZKV) wurden die Leistungen des Assistenzarztes jedoch als seine eigenen abgerechnet. Den Schaden in Höhe von 240 000 Euro hat er inzwischen beglichen, wie ein Vertreter der ZKV bestätigte: „Er zahlt eigentlich sogar doppelt, da kommen ja noch Laborkosten hinzu.” Daher wurde dieses Verfahren jetzt gegen Zahlung von 2000 Euro eingestellt, im ersten Prozess sollten noch 12 000 Euro fließen.

“Sie machen mich platt”

Als der Vertreter der Staatsanwaltschaft zunächst den Prozess weiterführen wollte, brach es aus dem Zahnarzt heraus: „Sie machen mich platt. Ich schließe doch schon nächsten Monat meine Praxis und melde Insolvenz an.”

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: