zahnärztliche Hilfe bei “tierischen” Problemen

by
Zahnarzt hilft tierischen Patienten
OZ-Bild

„Fannys“ Backenzähne werden mit einem Zahnschleifer behandelt. Unterstützt wird die Sassnitzer Tierärztin Ina Reuter (l.) manchmal von ihrer Freundin Andrea Zierau, die eine große Pferdeliebhaberin ist.
Auch Pferde müssen ab und zu eine Zahnbehandlung über sich ergehen lassen. Beispielsweise die Stute Fanny, die inzwischen wieder problemlos das Heu fressen kann.

Sassnitz (OZ) – Nicht nur Zweibeiner müssen ab und zu zum Zahnarzt. Auch Vierbeinern bleibt eine solche Visite nicht erspart. Allerdings mit einem Unterschied. Der Zahnarzt kommt zum Patienten.

In diesem Falle zu „Fanny“ auf den Reiterhof Reuter in Dubnitz bei Sassnitz.

Die fünf Jahre alte Stute hatte Zahnprobleme und ihr musste geholfen werden. Ein Anruf genügte, ein Termin wurde vereinbart. Die Sassnitzer Tierärztin Ina Reuter fuhr mit ihrer mobilen Arztpraxis auf dem Reiterhof vor und packte die Spezialausrüstung für die Zahnbehandlung aus. Die ist im Vergleich zum Menschen nicht viel anders, nur die Instrumente sind bedeutend größer. Das Pferd bekam erst eine Beruhigungsspritze, ein paar aufmunternde Worte und Streicheleinheiten.

Dann ging es los. Feinkorrekturen an einigen Backenzähnen waren auszuführen. Das geschah zuerst mit einem elektrischen Zahnschleifer, anschließend kamen verschiedenste Feilen zum Einsatz.

„Besonders junge Pferde bekommen spitze Haken an den Backenzähnen. Es ist eine Erscheinung, die häufig vorkommt und steht mit der Fütterung der Pferde in Verbindung.“ Die Pferde sind nämlich Steppentiere. Das Gras, das in Steppen wächst ist hart und so nutzen sich die Zähne natürlich ab. „Aber das Heu, das sie hier fressen ist viel weicher und so muss ich ein wenig nachhelfen“, erläutert die Tierärztin.

Die hat seit 1995 in Berlin Tiermedizin studiert, erlangte ihre Approbation sechs Jahre später. Bevor Ina Reuter schließlich in Sassnitz ihre mobile Arztpraxis für Pferde eröffnete, hat sie in verschiedenen Instituten und Gestüten gearbeitet.

„Ich bin auf Hausbesuche spezialisiert. Deswegen ist meine mobile Praxis mit allen notwendigen Ausrüstungen ausgestattet, um meine Arbeit überall durchführen zu können. Ich kann Röntgen- und Ultraschalluntersuchungen, Zahnsanierungen, Lahmheitsdiagnostik, Besamung, Endoskopie, Hengstabsamung und -untersuchung vornehmen. Das Behandeln in vertrauter Umgebung ist für die Tiere sehr wichtig.

Dann haben sie keinen Stress, der allerdings bei einem Transport zur nächsten Klinik auftreten könnte“, macht die Tierärztin deutlich.

Sie ist rund um die Uhr für die Haus- und Hoftiere da. Die meisten Anrufe erhält sie morgens und abends. „Das sind die Zeiten, zu denen die Pferde gefüttert werden und dabei werden vor allem die veränderten Verhaltungsweisen der Tiere festgestellt. Es kommt vor, dass der Halter mich nicht gleich verständigt, sondern erst abwartet und so kommt der Notruf auch mitten in der Nacht. Da hilft nur eines: Rein ins Auto und helfen. Ich habe mich darauf eingestellt“, sagt Ina Reuter.

Pferde vertragen den Winter besser als den Sommer. Die langen, dichten Haare schaffen ein Luftpolster, das die kalte Luft von der Haut fernhält. Regen und Schnee können zudem wegen des Fettgehaltes der Haare nicht bis zur Hautoberfläche vordringen. „Aber trotzdem kann der Winter Gefahren mit sich bringen. So können die Vierbeiner ausrutschen und sich die Beine brechen. Außerdem fressen sie Schnee und es können Pferdekrämpfe auftreten. Auch zu einer Sandkolik kann es kommen, denn die Huftiere nehmen beim Rupfen des alten Grases beziehungsweise beim Aufnehmen des herunter gefallenden Futters Sand auf“, kann die Tierärztin aus Erfahrung zu berichten.

Ina Reuter liebt besonders die Hengste. Nicht nur wegen des Temperamentes, sondern auch weil sie so gut erzogen sind. Und sie hat noch ein Spezialgebiet: Sie behandelt wertvolle japanische Fische — die Kois.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: