JUNGWISSENSCHAFTLER: Heraeus sponsert internationalen Preis

by

Heraeus sponsert internationalen Preis für Nachwuchswissenschaftler

Die International Association of Dental Research (IADR) hat in Kooperation mit Heraeus den IADR/Heraeus Travel Award ins Leben gerufen. Dieser Preis geht an fünf junge und engagierte Nachwuchswissenschaftler und beinhaltet eine Reiseunterstützung im Wert von jeweils 2.500 US-Dollar. Damit können die Preisträger an der 88. Jahreskonferenz der IADR im Juli 2010 in Barcelona, Spanien, teilnehmen.

Der IADR/Heraeus Travel Award ist ein Preis, der von der IADR für außerordentliche Forschungsarbeiten und -methoden zur Entwicklung innovativer Dentalmaterialien oder neuer Testmethoden vergeben wird.

Die IADR hat weltweit etwa 11.000 Mitglieder, die aktiv in allen Bereichen der Zahnheilkunde forschen, um weltweit die Mundgesundheit zu verbessern. Die jährlichen Konferenzen dienen dem Zweck des aktuellen Wissensaustauschs zwischen einzelnen Wissenschaftlern und Forschungsgruppen weltweit. Bei diesen Zusammenkünften werden in jedem Jahr tausende Forschungsarbeiten vorgestellt.

Für den IADR/Heraeus Travel Award, der erstmalig während der jährlichen Zusammenkunft in 2010 (88. General Session and Exhibition) verliehen wird, sind diesmal junge Forscher aufgefordert, ihre Forschungsarbeiten im Bereich Dentale Materialien einzureichen, z. B. innovative Testmethoden zur Erforschung von Dentalmaterialien sowie neue Ideen oder Ansätze zur Weiterentwicklung und Verbesserung von Dentalwerkstoffen und Materialtechnologien.

Da sich der IADR/Heraeus Travel Award an junge Nachwuchswissenschaftler richtet, sollte ein Studienabschluss in Zahnmedizin, Materialwissenschaften oder verwandten Disziplinen nicht länger als fünf Jahre zurückliegen. Außerdem müssen die Teilnehmer Mitglied der IADR sein.

Die Bewerbung erfolgt über die Internetseite der IADR (www.iadr.org). Bei der elektronischen Einreichung eines Abstracts für die 88. Jahreskonferenz der IADR in Barcelona muss nur der IADR/Heraeus Travel Award ausgewählt und die Fragen zur Teilnahmeberechtigung beantwortet werden.

Insgesamt werden fünf Preise vergeben – jeweils an einen Teilnehmer aus den IADR-Regionen Nordamerika, Lateinamerika, Europa, Afrika/Mittlerer Osten sowie Asien/Pazifik. Die Bewerbung für diese Reiseunterstützung muss spätestens bis zum Abstract-Einsendeschluss am 5. Februar 2010 eingegangen sein.

Heraeus legt großen Wert auf die enge und langfristige Zusammenarbeit mit der Wissenschaft. Deshalb sponsert das Unternehmen diesen Preis, insbesondere um auch junge Wissenschaftler schon frühzeitig bei ihrer Arbeit unterstützen zu können.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen erhalten Sie unter: http://www.iadr.org (IADR Awards – IADR/Heraeus Travel Award)

http://www.heraeus-dental.com

Advertisements

Tags:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: