DAZ begrüßt Gründung des Arbeitskreises Ethik in der DGZMK

by

Der Deutsche Arbeitskreis für Zahnheilkunde (DAZ), ein zahnärztlicher Berufsverband, sieht gerade in Zeiten wachsender ökonomischer Zwänge die Beschäftigung mit ethischen Fragen als notwendig an und erhofft sich von dem neuen Arbeitskreis insbesondere die kritische Reflexion von Kommerzialisierungstendenzen in der Wissenschaft, in der Aus-, Fort- und Weiterbildung und in der Patientenversorgung. Er begrüßt es, dass neben Hochschullehrern und Vertretern von Standesorganisationen auch niedergelassene Zahnmediziner in dem AK mitarbeiten und ihre alltäglichen Probleme in den Arbeitskreis hineintragen können. Einen Mangel an Themen dürfte es für den neu gegründeten Arbeitskreis nicht geben. Beispielhaft genannt seien hier nur: die Polarisierung der Versorgung (Unter-, Über- und Fehlversorgung), die Abhängigkeit der universitären Forschung und zunehmend auch der Lehre von Industriefinanzierung, das Bewerben von Behandlungsangeboten, die medizinisch nicht indiziert und z.T. nicht ausreichend erprobt sind, die Entwicklung einer sehr kostenträchtigen nachuniversitären Weiterqualifizierung, die die Tendenz zu teuren Privatabrechnungen (zwecks „return on invest”) verstärkt, die Vernachlässigung der Versorgungsforschung. Dem Arbeitskreis ist zu wünschen, dass er mutig und zielstrebig bestehende Defizite identifiziert und zu ihrer Lösung beiträgt.

Tags:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: