Auch Vampire müssen zum Zahnarzt!

by

Graf LEGOLA, Vampir aus Leidenschaft, kommt pünktlich zu Halloween ins LEGOLAND Discovery Centre am Potsdamer Platz – und muss auch gleich zum Zahnarzt. Prof. Dr. Dr. Dr. von Zahn hat sich vorgenommen, mittels einer besonderen Härtungsmaschine die kleinen Vampirbeißerchen von Zahnstein zu befreien – und alle mutigen Kinder können ihm dabei helfen. In der LEGO Fabrik stellen die kleinen Besucher als Assistenten selbst Antizahnstein-Steine her und heimsen zur Belohnung sogar einen eigenen ein – als Beweis für ihre große Tapferkeit. Angst vorm Zahnarzt? – Nicht in der größten LEGO Steine Box der Welt!!! Da aber nicht nur Vampire zum Zahnarzt müssen, sondern vor allem Kinder mindestens einmal jährlich ihre Milchzähne untersuchen lassen sollten, unterstützt das LEGOLAND Discovery Centre zusammen mit der Zahnärztekammer Berlin und Aktion zahnfreundlich e. V. die zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen mit einer ganz besonderen Aktion: Jedes Kind zwischen 3-11 Jahren, das an der Kasse mit einer Urkunde die erbrachte Zahnprophylaxe nachweisen kann, erhält freien Eintritt in den größten indoor Freizeitpark Berlin in Begleitung eines voll zahlenden Erwachsenen. Die Urkunde gibt’s zum Download unter http://www.zahnmaennchen.de oder http://www.legolanddiscoverycentre.de/berlin: Einfach ausdrucken, vom Zahnarzt abstempeln lassen und dann einmal kostenlos ins LEGOLAND Discovery Centre! Denn, wer – anders als „Angst“-Graf LEGOLA – weiß, wie wichtig es ist, seine Zähne regelmäßig untersuchen zu lassen, hat eine kleine Prämie verdient!*

So lohnt sich „Tapferkeit auf dem Zahnarztstuhl“ gleich zweimal, denn: „Bei den zahnärztlichen Kontrollterminen können wir Kinder und Eltern außerdem individuell beraten und notfalls durch präventive Maßnahmen hilfreich eingreifen und so Kariesbefall frühzeitig verhindern.“, weiß Dr. Wolfgang Schmiedel, Präsident der Zahnärztekammer Berlin. „Die Zahnprophylaxeuntersuchungen zum Erhalt der Milchzähne sind nach wie vor ein wichtiges Thema, vor allem, weil sich in den vergangenen Jahren wieder eine leichte Zunahme von Karies bei Kleinkindern abzeichnete.“ Um Kinderzähne gesund zu erhalten, rät Prof. Dr. Stefan Zimmer, 1. Vorsitzender der Aktion zahnfreundlich e. V., zweimal täglich die Zähne mit einer fluoridierten Zahnpasta zu putzen und weil zu viel Süßes und zu häufiges Naschen den Zähnen schadet, zu zahnfreundlichen Süßigkeiten mit dem Zahnmännchen. „Aus Liebe zu gesunden Zähnen ganz auf Süßes zu verzichten oder Zuckerhaltiges zu verbieten, ist weder sinnvoll noch nötig“, betont Prof. Zimmer. Er empfiehlt kluge und leckere Alternativen: „Schokolade, Bonbons, Kaugummis und Kindertees mit dem Zahnmännchen sind zuckerfrei und säurearm. Sie sind wissenschaftlich geprüft und verursachen nachweislich weder Karies noch Säureschäden an den Zähnen.“ Die Zahnärztekammer Berlin setzt sich zudem mit verschiedenen Projekten wie der Aktionen zur Michzahngesundheit und auch dem Berliner KinderZahnpass, der seit Oktober 2009 dem traditionsreichen gelben kinderärztlichen Untersuchungsheft beigefügt ist, für eine häufigere Nutzung der kostenlosen Kontrolltermine zur gesunden Entwicklung der Milchzähne und Kiefer ein.

*Aktion gültig bis 30. April 2011

Tags:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: