der Zahnarzt und die Anti-Soja-Front

by

An vorderster Front im Kampf gegen die Sojawelle steht die amerikanische “Weston A. Price Foundation”, benannt nach einem Zahnarzt, der sich in der ersten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts der Erforschung des Zusammenhangs zwischen Zahnfäule und Ernährung verschrieben hatte. – schreibt die FAZ und und führt weiter aus

Seine Stiftungserben sind davon überzeugt, dass die im Soja enthaltenen Phytohormone generell schädlich sind, insbesondere für Säuglinge und Frauen in den Wechseljahren. Im Sinne einer gesünderen Lebensweise empfehlen sie stattdessen den Verzehr größerer Mengen von Rohmilch, Butter, Schmalz und Lebertran. (…)

ebenso interessant ist dieser Abschnitt:

Soja im Visier

Unter experimentellen Bedingungen entwickelten Ratten, die mit hohen Dosen von Sojaextrakten gefüttert wurden, vermehrt Bauchspeicheldrüsenkrebs; die Befunde blieben bislang allerdings auf Tierversuche beschränkt. “Tofu lässt das Gehirn schrumpfen” lauteten die Schlagzeilen, nachdem man die verschiedenen Essensgewohnheiten einer Gruppe von Amerikanern japanischer Abstammung unter die Lupe genommen hatte: Wer mehr als zweimal pro Woche Tofu konsumierte, trug angeblich ein höheres Risiko, an Demenz oder Alzheimer zu erkranken; freilich handelte es sich nur um eine Korrelation, in Wahrheit könnten ganz andere Faktoren dafür verantwortlich sein.

zum kompletten Text

Advertisements

Tags: ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: