nach Messerattacke auf Zahnarzt in die Psychatrie eingewiesen

by

Das Landgericht Ulm hat gestern die Unterbringung einer 35-jährigen seelisch kranken Frau in der Psychiatrie angeordnet. Sie hatte mit einem Messer einen Zahnarzt angegriffen und diesen leicht verletzt.

Obwohl körperlich weit überlegen, hatte ein 45-jähriger Zahnarzt im November vergangenen Jahres größte Mühe, den Angriff einer um zehn Jahre jüngeren Frau abzuwehren. Die war in dessen eigener Praxis mit einem Küchenmesser bewaffnet auf ihn zugestürmt und hatte ihn töten wollen, wie die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Ulm gestern befand. Erst als die Ehefrau und weitere Mitarbeiter dem Zahnarzt zu Hilfe gekommen waren, hatten sie die Attacke zu fünft abwehren und die zierliche Frau entwaffnen können.

Gestern war der zweite Tag in dem Prozess, an dessen Ende die Unterbringung der 35-Jährigen in der Psychiatrie stand. Wie der Vorsitzende Richter Gerd Gugenhan in seiner Urteilsbegründung sagte, sei das Gericht zwar von der Tötungsabsicht der Frau überzeugt, könne sie aber wegen deren schweren seelischen Erkrankung nicht zu verurteilen. Trotz ihres geplanten Vorgehens – sie hatte sich mit einem Küchenmesser bewaffnet und in der Praxis unter falschem Namen angemeldet – habe sie das Unrecht ihres Handelns zwar erkennen, aber nicht mehr dagegen steuern können. “Sie nahm den Tod des Zahnarztes zumindest billigend in Kauf”, sagte der Richter, der sich dabei auf das Gutachten eines Psychiaters aus Bad Schussenried stützte.

Der hatte die lange Leidensgeschichte der Frau erklärt und ebenso wie schon andere Ärzte im Leben der Frau eine paranoide Schizophrenie erkannt. Die Frau war bereits mehrfach in stationärer Behandlung, ein Mal sogar ein ganzes Jahr lang. Im Hintergrund könnte der sexuelle Missbrauch als Mädchen ebenfalls durch einen Arzt stehen, was aber niemals zu polizeilichen Ermittlungen geführt hatte.

Allerdings war bei dem Überfall im November vergangenen Jahres in Ulm auffallend, mit welch obszönen und vulgären Beschimpfungen die Frau den Arzt beleidigt hatte. Die ansonsten als schüchtern, ruhig, introvertiert und zurückhaltend beschriebene Alleinstehende soll wüste sexuelle Flüche und Beschimpfungen ausgesprochen haben, die so gar nicht zu ihrem sonstigen Auftreten passten. Ein Umstand, den der Gutachter durchaus in Verbindung brachte, mit einem möglichen sexuellen Missbrauch, für den es über Andeutungen und Vermutungen hinaus aber keine Beweise gibt. Warum gerade der Ulmer Zahnarzt das Opfer der Frau wurde, ist unklar geblieben.

Er hatte die Frau anderthalb Jahre vor der Tat untersucht, damals aber keinen objektiven Befund für die geschilderten Zahnschmerzen gefunden. Statt sie zu behandeln, hatte er sie an die Zahnklinik der Uni Ulm überwiesen – mit dem Hintergedanken, dass sie dort psychologisch betreut werden könne. Zu dem Angriff sei es aus “Wut und Enttäuschung” über das eigene Schicksal gekommen, sagte der Gutachter. Es habe sich viel aufgestaut, nachdem sie ihre Medikamente selbstständig abgesetzt hatte.

Zuvor hatte der 73-jährige Vater über die Kindheit seiner Tochter berichtet, die aus seiner Sicht “normal” gewesen sei. “Schwierig” geworden sei seine Tochter erst vor der Prüfung zur Diplom-Designerin. Nachdem sie das erste Mal durchgefallen war, habe sie sich in ihr Inneres zurückgezogen und für die Umwelt verschlossen.

Während die Staatsanwältin den Angriff ebenfalls als einen versuchten Mord bewertete, sah Verteidigerin Christina Seng-Roth nur eine gefährliche Körperverletzung darin. Wer psychisch so krank sei, dass er nach der Tat nicht einmal vernehmungsfähig sei, könne auch keinen Mordversuch planen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: