Massiver Gegenwind für den „Fachzahnarzt für Allgemeine Zahnheilkunde“

by

Offensichtlich kehrt derzeit keine Ruhe in dieser Sache ein. Auch die dzw hat aktuell einen ausführlichen Beitrag zu diesem Thema auf ihrer Webseite. Eines dürfte klar sein: bei diesem Vorstoß geht es um nichts anderes als ums liebe Geld und zwar das der Kollegenschaft.“Auch weiterhin sorgt der Entwurf zur Novellierung des hessischen Heilberufegesetzes bundesweit für kritische Reaktionen zahnärztlicher Gremien, war man sich doch einig, dass die Schaffung weiterer Fachzahnarztgebiete weder zielführend noch notwendig ist. „Fachzahnarzt für Allgemeine Zahnheilkunde – Versorgungsnotwendigkeit oder geniale Geschäftsidee?“ fragt Dr. Michael Loewener auf adp-medien provokant mit Blick auf den finanziell äußerst lukrativen Fortbildungsmarkt.(…)

Über die laut BVAZ „zweifelhaften“ Motive für einen solchen Vorstoß spekuliert auch Dr. Michael Loewener auf adp-medien (s.u.) und ZfN-online und fragt nach den Gründen für diesen ganzen „Aufwand und innerkollegialen Verschleiß“: Wem wird der „Fachzahnarzt für Allgemeine Zahnheilkunde“ am Ende nützen? Erdmann sieht durchaus die Gefahr, dass „einige wenige ein opulentes Geschäft zulasten eines ganzen Berufsstands tätigen könnten“. Ganz von der Hand zu weisen scheint dieser Gedanke – Stichwort „Masteritis“ – nicht, denn sollte sich nur ein Viertel der deutschen Zahnärztinnen und Zahnärzte gezwungen sehen, einen solchen Standard-Titel – „von der Begrifflichkeit und vom Tätigkeitsbereich her eng mit dem verbunden, womit sich jeder Zahnarzt vom Morgen bis zum Abend beschäftigt“ – erwerben zu müssen, könne dies die Basis für ein Millionen-Geschäft sein, „das in dem Maße Eigendynamik entwickelt, in dem der Konkurrenzdruck der Kolleginnen und Kollegen zunimmt“.

Den Zahnärzten für ihre Tätigkeit noch einen Titel „verkaufen“ zu können, „käme einem Geniestreich gleich“: Die Kammern als Fortbildungsanbieter könnten ihre Haushalte auf diese Weise nachhaltig aufbessern, „und mit böser Phantasie ließen sich die Einnahmen aus Rezertifizierungsmaßnahmen zu einem festen Haushaltstitel prolongieren“.”

Der komplette Text ist auf der Webseite der dzw zu finden.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: