Arbeiter darf nicht wegen Sekundenkleber-Streich gefeuert werden

by
Nette Story derzeit auf Spiegel – Online – vielleicht sollte man sich diesen Fall einfach mal merken: Er traktierte seinen Kollegen mit Sekundenkleber und behält dennoch seinen Job: Ein Gericht hat die Kündigung eines Arbeiters für unwirksam erklärt, der einen Kumpel mit einem üblen Scherz verletzte. Für die Richter ist klar: “Das war nicht bösartig.” weiter
Advertisements

One Response to “Arbeiter darf nicht wegen Sekundenkleber-Streich gefeuert werden”

  1. Antoine Says:

    Das wundert mich gar nicht. Ich hatte mal einen Arbeitgeber bei dem Verletzen von anderen Arbeitnehmern per se als einfache Fahrlässigkeit eingestuft wurde, d.h. es kam von seiner Seite aus gerade mal eine Abmahnung als Sanktion in Frage. Ansonsten können sich Geschädigte ja auch im Rahmen eines Zivilprozesses an die Kollegen wenden. Nett, oder?

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: