Zum Zahnarzt nach Polen – billig und gut?

by

Die neue Gebührenordnung für Zahnärzte bringt Patienten einen Kostenschock. Im Schnitt kostet alles, was der Patient selber bezahlen muss, mindestens sechs Prozent mehr. Das kann bei aufwendigen Zahnsanierungen richtig ins Geld gehen. Ist die Behandlung in Polen eine Alternative?

Rechenbeispiel einer deutschsprachigen Praxis in Polen: Eine Vollkeramik-Brücke über sechs Zähne kostet in Deutschland mindestens 2500 Euro, die Krankenasse bezahlt nur 900 Euro. In Polen gibt es die Brücken für rund 900 Euro – der Zuschuss deckt also alle Kosten.

Doch hält die Brücke aus Polen, die Krone aus Ungarn wirklich, was diverse Auslands-Praxen im Internet versprechen? Wie findet man einen seriösen Arzt und wer hilft, wenn doch etwas schief geht?

BILD.de fragte bei Bernd Krüger, Leiter der europäischen Verbraucherzentrale in Kehl nach: Wie groß sind die Qualitätsunterschiede zwischen Zahnarztpraxen in Deutschland und dem (osteuropäischen) Ausland?

Kehl: „Man kann nicht generell sagen, dass die Qualität in ausländischen Praxen schlechter ist als hierzulande. Deutsche Zahnärzte würden das natürlich negativer darstellen. Aus Dänemark kommen beispielsweise viele Patienten nach Deutschland, weil es für sie hier billiger ist. Da warnen die dänischen Zahnärzte vor den deutschen Praxen.“

Wie kann ich die Kosten vergleichen?

Kehl: „Optimalerweise lassen Sie sich von Ihrem Zahnarzt hier einen Heil- und Kostenplan erstellen, der die zu erwartenden Behandlungen und Kosten auflistet. Mit diesem Dokument können Sie sich an verschiedene Ärzte wenden und verschiedene Angebote einholen. Im Normalfall müssen Sie die Kosten beim ausländischen Zahnarzt zunächst selbst begleichen und die Rechnung dann bei Ihrer Krankenkasse einreichen, die erhebt meistens einen Verwaltungskostenzuschlag.“

Nach welchen Kriterien kann man von hier aus einen ausländischen Zahnarzt finden?

Kehl: „Das Wichtigste: Achten Sie nicht nur auf die Kosten. Zum billigen Behandlungspreis müssen Sie immer auch Reisekosten und eventuelle Urlaubstage rechnen. Wenn Sie im Internet Praxen gefunden haben, die sich an deutsche Patienten wenden, rufen Sie auf jeden Fall dort an. Entscheidend ist, wie gut die Mitarbeiter Deutsch sprechen, ob Sie sich verständigen können und Ihre Anfrage professionell entgegengenommen wird.“

Was ist, wenn nachbehandelt werden muss?

Kehl: „Generell haben Sie überall in Europa Anspruch auf Nachbesserung. Allerdings erstmal nur von dem Arzt, der den Eingriff vorgenommen hat.“

Was ist, wenn ich dann nicht mehr zum ausländischen Zahnarzt will?

Kehl: „In einem Notfall haben Sie bei jedem deutschen Arzt Anspruch auf Behandlung, die Kosten übernimmt die Krankenkasse zu den üblichen Sätzen. Wenn Sie allerdings einfach ein schlechtes Gefühl haben und nicht vom ausländischen Arzt nachbessern lassen wollen, müssen Sie individuell mit Ihrer Krankenkasse klären, inwiefern sie weitere Kosten übernimmt.“

Was ist, wenn gepfuscht wurde?

Kehl: „In Deutschland gibt es für diese Fälle die Schlichtungsstellen der Zahnärztekammer, wo unabhängige Gutachter sich des Falles annehmen. Praxen im Ausland sind wenn dann mit nationalen Schlichtungskommissionen verbunden, erkundigen Sie sich danach. Im äußersten Fall müssen Sie vor Gericht, da ist der Gerichtsstand das Land, in dem die Behandlung erfolgt ist. Leider ist es im Ausland nicht überall so wie hier, dass derjenige die Verfahrenskosten trägt, der verliert.“

Wonach sollte man beim Zahnarzt noch fragen?

Kehl: „Mittlerweile gibt es einige ausländische Zahnärzte, die mit deutschen Kollegen zusammenarbeiten, wohin Sie dann zur Nachsorge können. Fragen Sie, ob Kooperationen bestehen. Außerdem ist es wichtig, die Garantie auf den Zahnersatz zu klären. In Deutschland beträgt Sie zwei Jahre.“

Übrigens: Die AOK-Nordost bietet sogar für ihre Versicherten das Programm „Medpolska“ an, bei dem die Versicherten, die grenznah wohnen, ihre Besuche bei ausgewählten polnischen Zahnärzten direkt über die AOK abrechnen können.

Advertisements

Tags:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: