wie aus der Zahnarztgattin Donna Summer wurde

by

Sie war eines von sieben Kindern, sie sang in der Kirche, ihr Vorbild war Janis Joplin. 1968 wollte sie am Broadway beim epochalen Musical „Hair“ die Rolle der Sheila singen und wurde abgelehnt, als die Show nach Europa übersiedelte, flog die originale Sheila nicht mit und Donna hatte die Rolle.

Sie wurde in München sesshaft, heiratete den damaligen österreichischen Schauspieler und späteren Zahnarzt Helmuth Sommer, ließ sich scheiden, wurde zu Donna Summer. Sie wurde mit Disco groß, plus einem Gag, der Jahre zuvor auch schon Serge Gainsbourg und Jane Birkin den Welthit „Je t´Aime“ bescherte. Ein Song, gestöhnt, plus weitersagen, dass der Sex dazu keineswegs simuliert war. Das Lied hieß Love to Love You Baby (1975), das Fummeln besorgte Disco-Urgestein Giorgio Moroder. weiter

Advertisements

Tags:

One Response to “wie aus der Zahnarztgattin Donna Summer wurde”

  1. Günter"Yogi"Lauke Says:

    Ganz schwacher ARTIKEL! Wäre besser NICHT erschienen!
    War mit ihr in KONTAKT…noch bis Dez 2011 – wir wollten zusammen ihre neue BIOGRAFIE schreiben.
    Günter”YOGI”Lauke
    (Siehe; WIKIPEDIA deutsch&englisk = Donna Summer)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: