Der Besuch beim Zahnarzt wird kürzer

by

Löcher in den Zähnen füllen Zahnärzte heute mit Kompositen, dickflüssige Substanzen, die mit Blaulichtlampen gehärtet werden. Da Blaulicht weder durch den Zahnschmelz noch die Füllsubstanz dringt, müssen die Ärzte recht grosse Löcher bohren und die Füllung in dünnen Schichten auftragen.

Das neue Komposit lässt sich stattdessen mit kurzwelligem Infrarotlicht aktivieren, das durch Zahn und Füllung leuchtet, wie Wendelin Stark vom Institut für Chemie- und Bioingenieurswissenschaften und Kollegen im Fachblatt «Dental Materials» berichten.

Dazu haben die Forscher in die Füllsubstanz einen Leuchtstoff eingebaut, der im Infrarotlicht selbst blau zu leuchten beginnt und so den Härtungsprozess des Materials von innen auslöst. An gezogenen Menschen- und Rinderzähnen füllten sie grössere Löcher so drei- bis viermal schneller.

Kleinere Löcher

Weil das Infrarotlicht durch den Zahnschmelz dringt, härtete sich das Material auch unter vorstehenden Unebenheiten. Somit genügt dem Zahnarzt ein kleineres Loch. Die Tests ergaben zudem, dass das Material beim Härten weniger stark schrumpft als herkömmliche Komposite, da das blaue Licht nicht einseitig auftrifft, sondern in der ganzen Füllung verteilt ist. Beim Schrumpfen entstehen Hohlräume, in denen sich Bakterien ansiedeln können oder wo sich die Füllung lösen könnte.

Bis zur Anwendung in den Zahnarztpraxen müssten noch weitere Tests und Entwicklungsarbeiten gemacht werden, schreibt die ETH. Die ETH-Forscher stünden im Kontakt mit Industriepartnern, die an einer Vermarktung interessiert seien. (sda)

Advertisements

Tags:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: