FVDZ versus Young Dentists

by

Hält der Vorsitzende die Young Dentists für faul? Folgt man seinen Aussagen:”Diese sogenannte Generation Y wolle am liebsten nur vier Tage in der Woche arbeiten, 10.000 Euro im Monat verdienen, neun Wochen Urlaub im Jahr machen – und das am besten als Angestellte!” dann trifft das wohl zu, ganz gleich als ob man jetzt halbherzig zurückrudert.Denn gesagt ist gesagt! Und liest man die Interviews, die der selige Häuptling so von sich gibt, dann muss man konstatieren, der gute Herr spricht nicht unbedingt über Metier, in dem er sich als Kenner derselbigen äussert. Im Klartext: hat ein Oberverbandsfuzzi überhaupt Ahnung, wie es um die junge Generation bestellt ist? Eher nicht und wenn man sein Interview unter dem Titel: „Zahnarztpraxen werden heute für einen Appel und ein Ei verkauft“ liest, wird man sich eher über die darin produzierten Allgemeinplätze ärgern als Neues erfahren

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: