wenn der Zahnarzt an der mangehlhaften Mundhygiene eine Schuld trägt, haftet er

by

Das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz hat mit Urteil vom 10.10.2012 (Az. 5 U 1505/11) festgestellt, dass auch der Zahnarztvertrag ein Dienstvertrag sei. Daher kämen eine Kürzung oder gar ein Wegfall des Vergütungsanspruchs wegen Schlechtleistung grundsätzlich nicht in Betracht. Auch bestünden regelmäßig nach dem Abschluss der Behandlung keine Nachbesserungsansprüche des Patienten oder Nachbearbeitungsrechte des Zahnarztes, so dass auch eine Schadensersatzhaftung des Zahnarztes für die Kosten anderweitiger Korrekturbehandlungen ausscheide. weiter auf Anwalt.de

Tags:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: