Facebook: Nein zum Chef als Freund

by

Die meisten Arbeitnehmer halten es für einen Fehler, sich mit ihrem Chef bei Facebook zu befreunden. In einer Online-Umfrage, an der 722 Menschen teilnahmen, sagten 81 Prozent nein zum Boss als Freund. Und bald könnte es Chefs zumindest in den USA auch gesetzlich verboten sein, ihre Mitarbeiter zur Facebook-Freundschaft zu zwingen.

Kann ich das Foto der Absturzparty vom Wochenende liken? Soll ich meine ehrliche Meinung zu dem Artikel über die Frauenquote schreiben, auch wenn sie unpopulär ist? Solche Fragen sind für viele Arbeitnehmer immer schwieriger zu beantworten. Denn viele sind online mit Kollegen oder gar dem Chef befreundet, und die können jederzeit mitlesen. Für die meisten Arbeitnehmer ist deshalb Zurückhaltung und Vorsicht das oberste Gebot bei Facebook.

81 Prozent der 722 Befragten gaben in einer Online-Umfrage auf der Webseite „Sodahead.com“ an, dass sie es für keine gute Idee halten, mit dem Chef in sozialen Netzwerken befreundet zu sein. Am entspanntesten sehen das Ganze noch die 25- bis 34-Jährigen, die mit Facebook und Co. aufgewachsen sind. Doch beschränkt sich auch die Skepsis der älteren Internet-User auf Kollegen in Führungspositionen: 55 Prozent der Befragten finden Facebook-Freundschaften mit Arbeitskollegen abgesehen vom eigenen Chef unproblematisch, wie die Onlinezeitung „Huffington Post“ berichtet.

Vorsichtig sollte man bei Facebook-Kontakten zu Mitarbeitern jedenfalls immer sein. In den vergangenen Jahren gingen einige Kündigungen wegen Facebook-Posts durch die Medien. So verlor 2009 eine Schweizerin ihren Job, die ihrem Chef gesagt hatte, sie könnte gerade nicht am Computer arbeiten. Auf Facebook konnte ihr Vorgesetzter aber sehen, dass sie online war. Dumm gelaufen ist es auch 2010 für eine Kellnerin in den USA, die sich online über nervige Kunden ausließ.

In den USA bekommt die Privatsphäre von Arbeitnehmern möglicherweise bald mehr Schutz. Das Repräsentantenhaus des US-Bundesstaats Oregon hat am Montag ein Gesetz verabschiedet, das es Vorgesetzten verbietet, ihre Angestellten zur Facebook-Freundschaft zu zwingen. Außerdem sollen Chefs nicht mehr verlangen dürfen, dass die Mitarbeiter ihnen die Passwörter ihrer Profile bei sozialen Netzwerken verraten. Das Gesetz liegt jetzt dem Senat zur Abstimmung vor.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: