Zahntechnik im Gemischtwarenladen?

by

Kommentar auf ZfN-Online:Als Gemischtwarenladen, wenn auch mit 30.000 Depots, kann man inzwischen den Tchibo-Konzern bezeichnen. Kaffee, so erscheint es dem Betrachter, bietet der Röster mit 3,6 Mrd. € Jahresumsatz quasi nur noch als Nebenprodukt an, während Bekleidung, asiatische Qualitätsprodukte aller Art und Dienstleistungen im Bereich von Mobilfunk, Touristik bis zur Vermittlung von Energie das Sortiment ungeröstet nach oben abrunden.

Nun dient der Kaffeeröster in Kooperation mit der Firma NOVADENT den Kunden auf dem Schnäppchenmarkt seit Mitte Juli eine „NOVADENT ZahnersatzCard” an, die dem stolzen Besitzer zu einer bis zu 50 %igen Kostenersparnis beim Zahnersatz verhelfen soll. Nachlässe, die es sonst nur auf der Resterampe oder im Winterschlussverkauf gibt. weiter

Tags:

One Response to “Zahntechnik im Gemischtwarenladen?”

  1. Marius Says:

    Wow…
    Also schon ein interessanter Artikel. Danke für die Aufklärung. Bei der Überschrift hätte ich jetzt eigentlich gleich zu meiner Tschibo-Filiale gehen wollen und mir so ein Ding kaufen. Aber na ja. Man muss natürlich immer das Kleingedruckte lesen und beachten. Was nützt der günstige Zahnersatz, wenn der teilnehmende Zahnarzt sich die Radieschen schon seit einigen Jahren von unten anguckt?

    Danke nochmals.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: