400.000 Euro für Niederlassungswillige in Rheinland-Pfalz

by
Rheinland-Pfalz wird sein Förderprogramm für Ärzte, die sich in ländlichen Regionen niederlassen wollen, in diesem und im kommenden Jahr fortsetzen. Das Land werde dafür Gelder in Höhe von jeweils 400.000 Euro zur Verfügung stellen, erklärte Gesundheitsminister Alexander Schweitzer (SPD). Erstmals sollen auch Fachärzte vom Programm profitieren.

Hausärzte, die in einer der ausgewählten Förderregionen eine Praxis oder Zweigpraxis eröffnen, eine Praxis übernehmen oder durch die Anstellung eines Kollegen die hausärztliche Versorgung stärken, können hierfür eine Förderung von bis zu 15.000 Euro bekommen. In insgesamt 71 Verbandsgemeinden und verbandsfreien Gemeinden sei eine Förderung möglich, sagte Minister Schweitzer.

Neu ist zudem, dass in Zukunft auch Fachärzte, die der fachärztlichen Grundversorgung zuzuordnen sind, in einzelnen Regionen das Förderprogramm in Anspruch nehmen können. Fünf Landkreise kommen dafür in Frage: Altenkirchen (Haut- und HNO-Ärzte), Birkenfeld (Hautärzte), Cochem-Zell (Haut- und HNO-Ärzte), Donnersbergkreis (Hautärzte) sowie Germersheim (HNO-Ärzte).

Die neue Förderrichtlinie Vertragsärztliche Versorgung ist am 1. Januar 2014 in Kraft in Rheinland-Pfalz in Kraft getreten. Nähere Informationen gibt es auf der Internetseite http://www.hausarzt.rlp.de.

 

Tags:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: