Tapsige Studierende früh erkennen

by

bis anhin hat die Universität Basel beim Eignungstest für die Zahnmedizin bloss intellektuelle Fähigkeiten geprüft. Die Feinarbeit im Mundraum erfordert aber auch hohe Konzentrationsfähigkeit und geschickte Hände. Dies wird für manche Studierende zum Problem und führt nicht selten sogar zum Abbruch des Studiums.

Ein Geschicklichkeitstest soll Studienanwärtern nun eine Selbsteinschätzung ermöglichen. Die Universität strebt an, den Test in Zukunft als obligatorischen Teil des Zulassungsverfahrens zu etablieren. (NZZ-Campus)

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: