3800 Franken Lohn für einen Zahnarzt

by

Um möglichst kostengünstige Behandlungen anbieten zu können, zahlt ein Zahnarzt-Unternehmer in Ebikon Dumpinglöhne: Sparen auch Sie bis zu 50% beim Preis und nicht bei der Qualität!» Mit diesem Slogan wirbt nicht etwa irgendein Orientteppich-Händler, sondern die Firma Medicum GmbH. Das Unternehmen, das sich mittlerweile in Liquidation befindet, gehört dem gebürtigen Russen Alexandre Pavlov. Via die Firma Medicum betreibt der 60-Jährige eine Zahnarztpraxis an der Zentralstrasse in Ebikon. Da der gelernte Grafikdesigner natürlich nicht selber Hand an den Patienten anlegen kann, hat er Personal eingestellt. Möglichst billiges Personal. Unserer Zeitung liegt der Lohnauszug eines Zahnarztes vor, der von Chef Pavlov im Januar einen Lohn von 3800 Franken überwiesen bekam. Sein Angestellter sei damit einverstanden gewesen, rechtfertigt sich der Russe. Sein Angestellter, der inzwischen nicht mehr bei ihm arbeitet, winkt ab. Er behauptet, er sei unter Druck gesetzt worden zu diesem Bedingungen zu arbeiten.

Tags:

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: