Nobel Biocare vor der Übernahme?

by

Das Management von Nobel Biocare führt derzeit Gespräche mit potenziellen Käufern. Nobel Biocare sei von Dritten kontaktiert worden, die ein mögliches Interesse an der Übernahme der Gesellschaft hätten, teilt der Dentalimplantat-Hersteller am Dienstagabend mit. Damit reagiert das Unternehmen auf einen Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg über Verkaufsbestrebungen und des Engagements der US-Investment-Bank Goldman Sachs zu diesem Zweck, der kurz vor Handelsende an der Börse die Nobel-Biocare-Aktien massiv zulegen liess.

«Nobel Biocare ist in Diskussionen, die sich in einem sehr frühen Stadium befinden und zu einer Transaktion führen könnten oder auch nicht», so die Mitteilung weiter. Das Unternehmen stellte weitere Informationen in Aussicht, sofern und sobald diese angezeigt seien.

Ein Nobel-Biocare-Sprecher betonte in diesem Zusammenhang gegenüber AWP, dass nicht das Unternehmen den Kontakt zu Interessenten gesucht habe, sondern sich diese beim Unternehmen gemeldet hätten.

SCHON SEIT LÄNGEREM ALS ÜBERNAHMEKANDIDAT IM GESPRÄCH

Um Nobel Biocare haben sich in der Vergangenheit immer wieder einmal Übernahmespekulationen gerankt. Vor rund Monatsfrist hat so beispielsweise Goldman Sachs das Kursziel für die Nobel-Biocare-Aktie auf 13 CHF von 12 CHF angehoben, die Einstufung der Titel mit «Neutral» indessen bestätigt. Neben weiteren Medtech-Unternehmen machte die Goldman-Sachs-Expertin damals auch Nobel Biocare als mögliches Übernahmeziel aus, was unter anderem mit fehlenden Ankeraktionären begründet wurde.

Daher sei im neuen Kursziel eine Übernahme-Prämie berücksichtigt worden, hiess es in der Goldman-Sachs-Analyse weiter. Chancen für Nobel Biocare wurden unter anderem in einer bedeutenden Beschleunigung der Dentalimplantat-Marktes, in Marktanteilsgewinnen sowie in einer strengen Kostenkontrolle gesehen.

TURNAROUND IM PLAN

Das Nobel-Biocare-Management sah sich anlässlich der Präsentation des Erstquartalsergebnisses Ende April auf Kurs, den angestrebten Turnaround zu schaffen. Der Umsatz des Unternehmens sank in der Berichtsperiode infolge von negativen Wechselkursauswirkungen um 1,9% auf 138,8 Mio EUR; zu konstanten Wechselkursen (kWk) wurde jedoch ein Anstieg um 2,8% erzielt. Dabei konnten die Verkäufe (jeweils zu kWk) in allen Märkten gesteigert werden.

Auf der Kostenseite wurden Fortschritte erzielt, wobei der Konzern hier aber von der Wechselkursentwicklung profitierte. Der EBIT stieg um 0,2% auf 19,0 Mio EUR, die entsprechende Marge um 0,3 Prozentpunkte auf 13,7% und zu kWk gar um +1,3 auf 14,6%. Unter dem Strich sank der Reingewinn um 5,8% auf 12,5 Mio. Der Rückgang sei vor allem auf das schlechtere Finanzergebnis zurückzuführen, während sich der Steueraufwand verringerte, hiess es damals.

«Der Turnaround verläuft nach Plan. Trotz nach wie vor schwierigen Marktbedingungen ist es uns gelungen, das vierte Quartal in Folge ein Umsatzwachstum zu konstanten Währungskursen zu erzielen», fasste CEO Richard Laube im April zusammen. Entsprechend wurde der Ausblick auf das Gesamtjahr bestätigt. So wird für 2014 weiterhin mit einem Umsatzwachstum von 3 bis 4% und einer Verbesserung der EBIT-Marge um rund 100 Basispunkte (jeweils zu kWk) gerechnet, letzteres unter Ausschluss der Kosten für die Neuausrichtung. Als Richtschnur gilt eine 2013er EBIT-Marge von 12,1%.

Das Halbjahresergebnis legt Nobel Biocare am 21. August vor.

AKTIE HAUSSIERT

Im Zuge der am (heutigen) Dienstag kurz nach 17 Uhr aufgetretenen Übernahmespekulationen waren die Nobel-Biocare-Aktien stark gesucht. Die Titel schlossen so um 15,5% höher auf 16 CHF. Dieses Kursniveau erreichten die Titel letztmals im dritten Quartal 2011. Damit wird Nobel Biocare an der Börse mit 1,98 Mrd bewertet. Die Marktkapitalisierung des Mitbewerbers Straumann beträgt 3,34 Mrd.

Unter den seit dem Erstquartalsabschluss eingegangenen Analystenschätzungen ist das Kursziel der Bank Berenberg («Buy»-Empfehlung) mit 16,20 CHF das höchste.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: