Kurios: Zahnarztbesuch führt zu Großeinsatz der Feuerwehr

by

leine Ursache – große Wirkung. Mit diesem Satz lässt sich ein Geschehnis am Mittwochnachmittag in Murg beschreiben, das für großes Aufsehen sorgte. Das Ganze begann mit dem Zahnarztbesuch eines 7-Jährigen und dessen Zwillingsbruder. Nachdem der Kleine eine Betäubungsspritze verabreicht bekam, kippte er um und sein Zwillingsbruder tat es ihm gleich.

Die Praxis forderte den Rettungsdienst an, wobei irgendetwas in der Kommunikation schief lief. Plötzlich war von austretendem Gas die Rede, worauf ein Großaufgebot an Feuerwehr ausrückte, dazu der Rettungsdienst und die Polizei. Während die Zwillinge zur Behandlung in die Kinderklinik gebracht wurden, wurde die Praxis sicherheitshalber geräumt. Zwölf Personen wurden untersucht und Messungen im Gebäude vorgenommen. Als sich alles als blinder Alarm herausstelle, konnte der Betrieb weitergehen.Den Zwillingen geht es nach polizeilichen Erkenntnissen wieder gut. Allem Anschein nach verlor der kleine Patient vor lauter Aufregung das Bewusstsein. Das sah sein Zwillingsbruder und erschrak derart, dass er ebenfalls in Ohnmacht fiel.

Tags: ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: