17-Jährige stirbt nach Zahn-OP

by

Schülerin bezahlt Routineeingriff mit dem Leben: Ein Routineeingriff beim Zahnarzt wurde einer Schülerin in den USA zum Verhängnis. Die erst 17-Jährige starb nach einer Weisheitszahn-OP.

Die Entfernung der Weisheitszähne wird heutzutage als Routineeingriff betrachtet, sie kann mit örtlicher Betäubung oder Vollnarkose durchgeführt werden. Dennoch handelt es sich auch bei dieser Routine-OP um eine Operation, die eine Belastung für den Körper darstellt. Das macht nun dieser Fall aus den USA deutlich.Die 17-jährige Sydney Galleger aus Minneapolis kostete die Entfernung der Weisheitszähne das Leben. Anfang Juni unterzog sie sich der Operation. Dabei traten Komplikationen auf, mit denen niemand rechnen konnte. Plötzlich schoss der Blutdruck der Schülerin in die Höhe und ihr Herz hörte auf zu schlagen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: