Die 10 Gebote der Implantologie

by

DDr. Gerald Jahl präsentierte bei Frühjahrssymposium die kritischen 10 Gebote der Implantologie

Landeszahnärztekammer NÖ holt sich einen der profiliertesten Implantologen für Vortrag

Vom 2. bis 4. Juni 2016 fand im Avance Hotel Steigenberger in Krems das 48. Wachauer Frühjahrsymposium statt. Der jährliche wissenschaftliche Kongress der Niederösterreichischen Zahnärzte. Über 200 Zahnärzte aus dem ganzen Bundesland informierten sich bei Fachvorträgen über die neuesten Entwicklungen in der Zahnmedizin und vor allem zum Thema Zahnimplantate. Der Kongress stand unter dem Motto: “Tradition, Perfektion, neue Generation” und wurde von der Landeszahnärztekammer für NÖ und der Österreichischen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde veranstaltet.

Der einzige Vortragende, der nicht aus dem universitären Bereich kam, war der niederösterreichische Implantologe und Kieferchirurg DDr. Gerald Jahl, der zum Abschluss des Syposiums am Samstag einen viel beachteten, begeisternden weil auch ungewohnt kritischen Vortrag hielt. Titel: “Gibt es die 10 Gebote in der Implantologie?” DDr. Jahl ist ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Zahnimplantate, begründet durch langjährige chirurgische Erfahrung, Spezialisierung und sehr hohe Fallzahlen.

DDr. Gerald Jahl: “Wissenschaftliche Studien beweisen es immer wieder: Dank moderner 3D-Computerplanung können Zahnimplantate heute in erfahrenen Händen unter Beachtung gewisser Grundsätze eine der sichersten Medizinbehandlungen überhaupt sein. Auch, weil heute in vielen Fällen durch moderne, minimalinvasive Eingriffe, Implantate sehr schonend eingesetzt werden, bei Bedarf schon gänzlich ohne Schnitte und auch ohne Nähte. Jedoch erfordert dies neben neuester Technik auch Erfahrung des Behandlers und höchste Präzision in der Planung und Durchführung des Eingriffs. Jeder Patient ist sehr individuell und auch die Art der Therapie ist sehr auf den einzelnen Patienten abgestimmt. Nicht jede Therapie ist für jeden Patienten geeignet und es sollte allen Behandlern klar sein, dass Zahnimplantate auch kein Allheilmittel sind.”

Der Kieferchirurg weiter: “Alternative Behandlungsarten müssen im Sinne des einzelnen Patienten auch überlegt und angeboten werden, und es muss seitens der Zahnärzte akzeptiert werden, dass man nicht gänzlich kritiklos nur rein implantologisch orientierte Zahnmedizin betreiben darf. Das Zahnimplantat darf nicht und niemals unser oberstes und einziges Ziel sein, vor dieser Einstellung und Entwicklung in den letzten Jahren muss ich einfach warnen. Moderne Medizin darf nicht zur kritiklosen Behandlung jedes Patienten mit Zahnimplantaten führen! Und das müssen wir auch unseren zahlreichen Patienten vermitteln! Unter Beachtung gewisser Grundsätze sind Zahnimplantate in erfahrenen Händen aber tatsächlich eine der erfolgreichsten Behandlungsarten in der gesamten Medizin. Und ja, deshalb gibt es für mich tatsächlich die 10 Gebote der Implantologie!”

DDr. Jahl aufgestellten hat 10 Gebote und Tipps für den niedergelassenen Zahnarzt aufgestellt – zur Durchführung, Planung, Diagnostik und Therapie für erfolgreiche, absehbar zufriedenstellende und vor allem dauerhaft erfolgreiche Behandlung mit Zahnimplantaten. Diese Tipps sollen gerade den vielen Zahnärzten, die wenige Zahnimplantate setzen und vor allem Anfängern eine Art Leitlinie geben.

Hier auszugsweise einige besonders wichtige Gebote, an die der Zahnarzt immer denken sollte:
1. Gebot: Du sollst niemandem Schaden zufügen.
5. Gebot: Du sollst moderne Techniken sinnvoll nutzen.
6. Gebot: Du sollst aktuelle Wissenschaft auch lesen und anwenden.
8. Gebot: Du sollst Patientenwünsche und vor allem seine Beschwerden ernstnehmen.
9. Gebot: Du sollst die Patienten schätzen, richtig einschätzen und den Fall niemals unterschätzen.

“Implantat im Zentrum” in Eggenburg, ist die kieferchirurgische überregionale zertifizierte Praxis von DDr. Jahl und eine der modernsten in ganz Österreich http://www.implantat.or.at . Hier wird mit den derzeit neuesten Geräten und mit exakter 3D Computerplanung Implantologie auf höchstem Niveau mit erwiesener Patientenzufriedenheit und beeindruckender Erfolgsrate betrieben, warum auch sehr viele Niederösterreichische Zahnärzte ihre Patienten für die Setzung von Implantaten an DDr. Jahl überweisen.

“Diese kieferchirurgische Spezialisierung macht auch die hohen Fallzahlen und die dadurch erreichte Präzision und Routine möglich, die ich in meiner Praxis erreiche”, so DDr. Jahl. “Wenn dermaßen viele Zahnarzt-Kollegen auf meine Expertise setzen, dann macht mich das schon sehr stolz auf meine Arbeit und auf meine spezielle Philosophie.”

(Ende)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: