Akribische Richter beim Bundesarbeitsgericht

by

Schreibt ein Arbeitgeber das Tragen einer bestimmten Kleidung vor, die im Betrieb an- und abgelegt werden muss, ist das Umkleiden Teil der vergütungspflichtigen Arbeitszeit.

Besteht zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer Uneinigkeit über die hierfür benötigte Zeit, kann diese vom Gericht geschätzt werden (Bundesarbeitsgericht vom 26.10.2016 unter Az.: 5 AZR 168/16). Im vorliegenden Fall machten sich die Richter der Berufungsinstanz sogar die Mühe, das Umkleiden einschließlich der zurückzulegenden Wege selber zu absolvieren, um die erforderliche Zeit festzustellen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s


%d bloggers like this: