Archive for the ‘DZW’ Category

Massiver Gegenwind für den „Fachzahnarzt für Allgemeine Zahnheilkunde“

August 10, 2011

Offensichtlich kehrt derzeit keine Ruhe in dieser Sache ein. Auch die dzw hat aktuell einen ausführlichen Beitrag zu diesem Thema auf ihrer Webseite. Eines dürfte klar sein: bei diesem Vorstoß geht es um nichts anderes als ums liebe Geld und zwar das der Kollegenschaft. (more…)

Advertisements

FVDZ: in Bayern und Westfalen-Lippe verloren

October 14, 2010

Nach den vorläufigen Ergebnissen ist es dem Freien Verband Deutscher Zahnärzte weder bei der Kammerwahl in Bayern noch bei der Wahl zur Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe gelungen, die Mehrheit zu erringen.

Bayerns Kammerpräsident ZA Michael Schwarz – Foto: BLZK (more…)

Freier Verband gegen Freier Verband: mal wieder Vollzoff oder was?

July 8, 2010

Nö, nur ein „Beleg für ein gestörtes Demokratieverständnis aller Beteiligten“ so das Zitat aus adp-Medien.

Kein Wunder, dass sich das Dentale Deutschland mal wieder köstlich über die Streitigkeiten der dentalen Standesfürsten amüsiert.  Aber, so adp-Medien weiter:“Zumindest bleibt festzustellen, dass FVDZ-Bundesvorsitzender Dr. Karl-Heinz Sundmacher jede Gelegenheit nutzt, um sich mit Nordrhein anzulegen. (more…)

Ist Ethik für den praktizierenden Zahnarzt eine entbehrliche Disziplin? fragt di dzw

March 31, 2010

die über diesem Kommentar stehende Frage war im Jahr 2008 das Thema der Master-Thesis von Dr. med. dent. Peter Weißhaupt (jetzt stellvertretender Vorsitzender des kürzlich gegründeten DGZMK-Arbeitskreises Ethik). Zu diesem Zeitpunkt war die Ethik im zahnmedizinischen Bereich so gut wie gar nicht Gegenstand der Diskussion in Deutschland, sieht man von den Publikationen von ein paar Medizinhistorikern ab, die sich vor allem mit den wissenschaftlichen Grundlagen dieser Disziplin beschäftigten, aber auch die Notwendigkeit ethischen Denkens und Handelns in der Praxis für eine wichtige Grundlage der zahnärztlichen Berufsausübung gehalten haben. so die dzw (more…)

DGZMK hilft Mundhöhlenkarzinome frühzeitig zu erkennen

February 5, 2010
Service für Zahnärzte: Wissenschaftliche Experten helfen bei der genauen Mundschleimhaut-Diagnostik
Die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) unterstützt den praktischen Zahnarzt bei der Früherkennung von Mundhöhlenkarzinomen. (more…)

Kommt der Aufstand der „Generalisten“?

December 6, 2009

Endodontie und Parodontologie: Aufstand der „Generalisten“?

so der Kommentar in der aktuellen DZW. Allerdings  ist mir der Sinn dieses Beitrags nicht so ganz geläufig. Glaubt der Autor tatsächlich, dass der DAZ eine fachinterne Diskussion anzetteln kann, oder gar zur Meinungsbildung beitragen kann. Ich weiß nicht so recht… (more…)

Zahnersatz zum Nulltarif: DAK geht bei Indento an Bord

August 13, 2009

DAK erste Ersatzkasse mit bundesweitem Selektivvertrag im zahnärztlichen Bereich berichtet die DZW und bietet:  “Zahnersatz zum Nulltarif“ :

Auffallend ist vor allem die Aussage der “DAK-Zahnexpertin”: Ute Salge-Krause. Auch Zahnersatzversorgungen außerhalb der Regelversorgung könnten die Patienten wesentlich preiswerter erhalten und bei den Laborkosten „richtig sparen: Zertifizierten Zahnersatz gibt es bis zu 50 Prozent günstiger. Ob die Patienten, die bei einer Premium-Krankenkasse premium Beiträge bezahlen, dafür aber Zahnersatz aus China bekommen, wäre in etwa so, wie wenn man in ein gehobenes Restaurant geht und der Oberkellner davon schwärmt, wie toll man sparen könnte, wenn er jetzt den Pizza-Service ruft:

Vertrag mit Indento/Dent-net geschlossen –Die Deutsche Angestellten-Krankenkasse (DAK) ist die erste Ersatzkasse, die einen bundesweiten Selektivvertrag im zahnärztlichen Bereich geschlossen hat. Vertragspartner ist die Indento GmbH, Essen, mit dem Dent-net-Netzwerk, beide sind mit der Firma Imex Dental verbunden. (more…)

Pischel und der Master of Fachgebiet

May 1, 2009

so die dzw: Man kann sich einiges schönreden

Kommentar von Chefredakteur Jürgen Pischel – Schönfärben gehört ganz einfach zum politischen Geschäft. Das gilt in besonderem Maße auch für die Berufspolitik auf allen Ebenen, bis hinein in die letzte Fachgesellschaft. Da schaffen sich Präsidenten und Vorstände, ja selbst wissenschaftliche Gesellschaften eigene Welten, um bei ihren (vielfach Zwangsmitgliedern) gut dazustehen. (more…)

Zurück zur Zahn-„Heilkunde”

March 18, 2009

Oft haben Krisen – dem griechischen Wortursprung „Entscheidung“ folgend –, also Zeiten, in denen es um Wandlungen für die Zukunft geht, auch etwas Gutes an sich. Die globale Finanzkrise und die entsprechende Wirtschaftskrise im Gefolge mit steigender Arbeitslosigkeit geht auch an der Profession des Zahnarztes nicht spurlos vorbei. In den USA haben die privaten Praxen mit einem seit einem Vierteljahrhundert unbekannten Einbruch der Patientenzahlen von 30 Prozent und mehr zu kämpfen. (more…)

GOZ – handeln statt blockieren

January 28, 2009


so  Chefredakteur Jürgen Pischel in der dzw

Mit einem tiefen Griff in die Kiste der Polit-Plattitüden haben die Spitzenorganisationen der deutschen Zahnärzteschaft, Bundeszahnärztekammer (BZÄK), Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) – und aus alter Säulen-Tradition durfte auch der Freie Verband Deutscher Zahnärzte (FVDZ) mitunterschreiben –, zum wiederholten Male erklärt, der Referentenentwurf zur GOZ-neu aus dem Bundesministerium für Gesundheit (BMG) sei so „fundamental unzureichend“, dass er von der schwarz-roten Regierung „zwingend zurückzuziehen“ sei. Das heißt, die Riege der zahnärztlichen Spitzenfunktionäre setzt „volle Kanne“ auf Verschiebung des jetzt vorliegenden GOZ-Referentenentwurfs – hoffend auf bessere Voraussetzungen für eine GOZ-Reform in einer neuen, schwarz-gelben Regierung im Jahr 2010. (more…)