Archive for the ‘Juraforum’ Category

Abmahnwelle geht nach hintenlos: Anwalt verliert Kanzlei und Beruszulassung

December 30, 2014

Oh, oh: Gerichte zu täuschen kommt nicht gut! Mit fadenscheinigen hatte Thomas Urmann der auch als “Redtube-Anwalt” bekannt geworden ist, mit seiner Regensburger Kanzlei U+C Ende vergangenen Jahres eine Abmahnwelle gegen zehntausende Nutzer der Porno-Streamingseite gestartet. Es kamen jedoch immer größere Zweifel an den rechtlichen Grundlagen des Verfahrens auf. Nun die endgültige Niederlage: Urmann hat seine Zulassung verloren, er darf nicht mehr als Rechtsanwalt arbeiten. (more…)

Ob Zahnarzt oder Friseur – für Schmerzensgeld gibt es Richtlinien

December 10, 2014

Ob Verkehrsunfall, Arztpfusch oder Treppensturz – wer einen gesundheitlichen Schaden physischer oder psychischer Art erleidet, kann von dem Verursacher nicht nur Schadensersatz, sondern meistens gemäß § 253 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) auch ein Schmerzensgeld fordern. (more…)

Zahnarzt darf mit Vorher-Nachher-Abbildungen werben

August 4, 2014

Bildliche Darstellungen nur bei missbräuchlicher, abstoßender oder irreführender Abbildung von Veränderungen des menschlichen Körpers verboten. Das Oberlandesgericht Celle hat entschieden, dass es Zahnärzten nach der Änderung des Heil­mittel­werbe­gesetzes gestattet ist, Vorher-Nachher-Abbildungen über zahnmedizinische Behandlungen in Anzeigen zu veröffentlichen. (more…)

Wo sind 714 000 Euro hin, die ein Zahnarzt ……..?

May 19, 2014

Die erste Frage lautet: Wo sind 714 000 Euro hin, die ein Zahnarzt aus dem Bayerwald für den Erwerb einer Brecheranlage auf dem Gelände eines Recyclingsbetriebes südlich von Schwandorf zahlte? Die zweite Frage ist gleichfalls von Interesse: Wer fälschte auf eher primitive Weise eine Bescheinigung, in der ein Schwandorfer Geldinstitut mitteilte, die Anlage dürfe trotz an sie übereigneter Grundpfandrechte veräußert werden? (more…)

Acht Zähne ohne Not gezogen

February 14, 2014

Ein Zahnarzt hatte seinem sechzehnjährigen Patienten insgesamt zehn Zähne gezogen. Die Mutter, die zunächst ihre Zustimmung erteilt hatte, überkamen anschließend Zweifel an der Korrektheit der Behandlung. Vor dem Landgericht wurde die Klage noch abgewiesen. Das Oberlandgericht schaltete einen Sachverständigen ein und der stellte fest, dass zumindest 8 der gezogenen Zähne noch erhaltungsfähig gewesen wären und die Extraktion trotz des schlechten Zustandes dieser Zähne kontraindiziert war. (more…)

Radiowerbung: “Es ist 5 vor 12, Zeit den Zahnarzt zu wechseln”:

May 9, 2013

…… In der zahnärztlichen Tagesklinik Dr. E. bekommen Sie alle zahnmedizinischen Leistungen zu bezahlbaren Preisen. Infos unter http://www.blabla.de“

Zwar hatte der Zahnarzt diesen Text so zunächst in Auftrag gegeben, gleich darauf aber eine entsprechende Änderung verlangt, da er Zweifel an der berufsrechtlichen Korrektheit hatte. Dennoch sei dann ohne sein Wissen die ursprüngliche Fassung „auf Sendung“ gegangen. (more…)

Zahnarzt muss vor OP auch über seltene Risiken aufklären

September 22, 2012

Besteht beim Einsatz von Zahnimplantaten die seltene, aber gravierende Gefahr einer dauerhaft verbleibenden Schädigung der Nerven, ist der Patient über Inhalt und Tragweite dieser möglichen Folge hinreichend zu informieren. (more…)

Der Zahnarzt und die berufliche Kooperation

August 22, 2012

Seit Jahren lässt sich der Trend feststellen, die ambulante zahnärztliche Behandlung nicht mehr länger nur in Einzelpraxen, sondern in gemeinschaftlichem Zusammenwirken mehrerer Kollegen auszuüben. (more…)

Werbung im Supermarkt durch Zahnarzt?

August 4, 2012

Darf eine Zahnarztkammer die Werbung eines Zahnarztes in einem Supermarkt einfach verbieten? Das Verwaltungsgericht Minden hatte bereits vor einiger Zeit diese Frage verneint. Eine hiergegen eingelegte Berufung der Zahnärztekammer hat kürzlich das OVG Münster als unzulässig verworfen. (more…)